Geschichte

Ein Rückblick auf mehr als 100 Jahre Tradition

Ein Rückblick auf mehr als 100 Jahre Tradition

Gies Kerzen zählt zu den größten europäischen Kerzenherstellern. Allein am Produktionsstandort Glinde werden unter anderem jährlich eine Milliarde Teelichte produziert. Aneinander gereiht würde diese Jahresproduktion einmal um den Äquator reichen.

1899

gründet Adam Joseph Gies die „Wachsindustrie Fulda Adam Gies“ und legt damit den Grundstein für ein Unternehmen, das heute zu den führenden Kerzenherstellern gehört.

Ein Rückblick auf mehr als 100 Jahre Tradition

1921

steht ganz im Zeichen der Expansion: In Bergedorf bei Hamburg wird ein Zweigwerk unter dem Namen „Gebrüder Gies“ errichtet.

1965

ist die Bergedorfer Produktion zu klein geworden und darum verlegen die Gebrüder Gies den Sitz ihres Unternehmens in das nahe gelegene Glinde.

Ein Rückblick auf mehr als 100 Jahre Tradition

1982

ist das Jahr des Umbruchs. Die Flensburger Spirituosenfabrik „Hermann G. Dethleffsen“ übernimmt das Unternehmen in Glinde. Außerdem erwirbt sie die 1777 gegründete dänische Kerzenfabrik ASP-Holmblad und integriert sie als skandinavische Vertriebsgesellschaft in die „Gebrüder Gies GmbH & Co. KG“.

1983

Ein Rückblick auf mehr als 100 Jahre Tradition

kauft die Firma Dethleffsen auch die Wachsindustrie Fulda Adam Gies. Die Kerzensparte firmiert jetzt unter dem Namen „Gies Kerzen Adam Gies GmbH & Co., Glinde und Fulda“.

1985 bis 1989

zeigt der schwedische Konzern „Skane Gripen“ aus Malmö Interesse an einem starken Kerzenverbund. Die Schweizer Firma „Becker Kerzen“ und Gies Kerzen werden zur Gies-Gruppe zusammengeführt. Verlagerung der Produktion in das moderne Werk nach Glinde und Ausbau des Werkes in Glinde.

1995

kommt die im schwedischen Oskarshamn ansässige und 156 Jahre alte „Liljeholmens Stearinfabriks AB“ als Verstärkung dazu.

1997

besteht die Gies-Gruppe aus fünf modernen europäischen Produktionsbetrieben. Unter der neuen Muttergesellschaft „Liljeholmens Stearinfabriks AB“ geht die Gruppe an die schwedische Börse.

1998

wird die Gies-Gruppe Mitglied der „Blyth-Gruppe“, einer an der amerikanischen Börse notierten Aktiengesellschaft.

2006

hat die neu gegründete Gesellschaft ALG Holding A.B. mit Sitz in Malmö, Schweden, die Gies-Gruppe von Blyth übernommen.

2009

ist Gies Kerzen hervorragend für zukünftiges Wachstum aufgestellt. Als zuverlässiger und solider Partner des Handels wird das Produkt-Portfolio an Markenprodukten und Private Label-Waren professionell gepflegt und ausgebaut.

2010

111 Jahre Gies Kerzen

2018

Langfristige Sicherung der ALG Holding AB, indem Maschinen aus Glinde nach Portugal und Schweden verlagert wurden, um die dortigen Produktionsstätten zu stärken.
Am Standort Glinde bleibt das Kerngeschäft mit Vertrieb und Marketing bestehen. Der gewohnt gute Service für unsere Kunden wird weiter verbessert.